040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Das wunderschöne Dubrovnik Lizenz: ®Ajan Alan - shutterstock.com
Dubrovnik, Kroatien Lizenz: © Mila Atkovska - Shutterstock.com
Blick auf Korcula, Kroatien Lizenz: © Przemyslaw Skibinski - Shutterstock.com

Kroatien

Zum Erntefest nach Kroatien

Erlebnisreise an die Adria vom 20. bis 27. Oktober 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 2.120,-

Seien Sie bei der Mandarinenernte dabei
Auf einen Blick
  • Reise mit Studiencharakter
  • Ausgewählte landestypische Mahlzeiten und Restaurants
  • Mandarinenernte hautnah miterleben
  • Im Herzen der Altstadt gelegenes Hotel in Split
  • Flüge ab/bis München

Ihre Reise

Imposante Steilküsten, malerische Strände und dazu eine liebliche sonnenverwöhnte Landschaft im Landesinneren, in der süße Früchte und schmackhafter Wein gedeihen: Die dalmatinische Küste ist wahrlich von der Natur gesegnet. Gerade im Oktober, wenn hierzulande die Bäume ihr Herbstkleid anlegen, beginnt im südlichen Teil der Republik Kroatien einer der aufregendsten und schönsten Abschnitte des Jahres. Denn zu dieser Zeit warten Millionen von reifen und prallen Mandarinen darauf, geerntet zu werden – ein Erlebnis der besonderen Art, an dem Sie selbst aktiv teilhaben können. Somit bietet Ihnen diese Reise eine außergewöhnliche Perspektive auf den Alltag der Menschen. Zugleich zeigt sich aber auch der kulturelle Reichtum dieses geschichtlich so interessanten Landes. Ob Römer und Griechen, Slawen, Türken, Ungarn oder Venezianer: Sie alle haben im Laufe der Jahrhunderte die Geschicke der Region gelenkt und ihre kulturelle Entwicklung vorangetrieben, sodass sie mit Fug und Recht als Schmelztiegel verschiedenster Volksgruppen und Religionen an der Schnittstelle von Abend- und Morgenland betrachtet werden kann. Der Bürgerkrieg in den Jahren 1991 und 1992 hat in jüngerer Vergangenheit tiefe Spuren in der Seele Kroatiens hinterlassen. Doch heutzutage ist eine Atmosphäre des Aufbruchs und der Vorfreude auf die Zukunft in einem vereinten Europa zu spüren.

Von der heimlichen Hauptstadt Split und vom „Paradies auf Erden“, wie der berühmte Schriftsteller George Bernard Shaw Dubrovnik einst betitelte, geht es unter anderem zu Weindegustationen in das beschauliche Umland, auf bezaubernde Halbinseln und sogar über die Grenzen von Kroatien hinaus. So beweist auch die spannende Touren nach Montenegro, wie eng verflochten die Kulturen und Ethnien hier sind, ungeachtet aller Landesgrenzen.

Tag

Programm

1. Tag, 20.10.

München – Split/Kroatien

Ihre Reise in den sonnigen Süden Osteuropas beginnt mit einem Flug nach Split. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrem örtlichen Studienreiseleiter begrüßt und es geht es in Ihr Hotel für die kommenden drei Nächte. Hier erwartet Sie ein schmackhaftes Abendessen.

2. Tag, 21.10.

Trogir – Split

Entlang der zauberhaften Küste fahren Sie heute nach Trogir, das 1997 in seiner Gesamtheit als Stadt ins Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Die bemerkenswerte architektonische Vielfalt Trogirs spiegelt sich vor allem in einem Bauwerk wider: der St.-Laurentius-Kathedrale, die Sie auch besichtigen. Es geht zurück nach Split. Die mehr als 1.700 Jahre alte Stadt erscheint dem Flaneur wie ein antikes Freilichtmuseum. Die heimliche Hauptstadt Kroatiens ist reich an markanten Sehenswürdigkeiten. Zahlreiche Museen, die schöne Uferpromenade Riva und der Stadtberg Marjan gehören genauso dazu wie der einzigartige Diokletianspalast am südlichen Ende der Halbinsel Split. Nach der individuellen Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen im Ethnodorf Skopljanci Radosic

3. Tag, 22.10.

Sibenik – Nationalpark Krka

Nach dem Frühstück führt der heutige Tagesausflug zunächst nach Sibenik. Nicht ohne Grund, denn die Stadt an der Adria, über die verschiedene kleine Festungen wachen, umgibt ein zauberhaftes Flair. Bedeutendstes Bauwerk ist die hiesige Kathedrale des Heiligen Jakob, die Sie im Rahmen Ihres Besuchs der Stadt besichtigen. Die Basilika, ebenfalls Bestandteil des Unesco-Weltkulturerbes, gilt als eindrucksvolles Meisterwerk venezianischer Renaissance-Baukunst.

Weiter geht es zum Landgut Roca, wo Sie zu Mittag essen. Spezialität des Hauses ist der dalmatische Räucherschinken. Anschließend lernen Sie Kroatien von seiner landschaftlich faszinierendsten Seite kennen – beim Besuch des Nationalparks Krka. Schon bei der Ankunft eröffnet sich ein wahres Naturparadies. Mitten hindurch fließt der rauschende Fluss Krka. Tosende Wasserfälle wie Skradinski buk und seine Umgebung verleihen dem Panorama einen geheimnisvoll anmutenden, fast schon unberührten Charakter. Lassen Sie während der Besichtigungstour den Blick über die so schöne wie vielfältige Landschaft schweifen, die schon in den Western-Verfilmungen von Karl Mays Winnetou-Reihe Sehnsüchte nach Weite, Wildnis und Abenteuer weckte. Nach diesen Impressionen führt die Fahrt über eine traumhafte Küstenstraße zurück nach Split. Individuelles Abendessen.

4. Tag, 23.10.

Split – Ploce – Trpanj – Orebic – Korcula – Dubrovnik

Ihre Reise führt heute weiter nach Dubrovnik. Zuvor jedoch steht ein besonderes Erlebnis bevor: Nach der Fahrt nach Ploce im Süden des Landes setzen Sie mit einer Fähre nach Trpanj auf der Halbinsel Peljesac über. Pinienwälder, Sand- und Felsstrände prägen diese malerische Region. Weiter führt der Weg nach Orebic, von wo aus Sie mit einem Boot die Insel Korcula ansteuern. Diese präsentiert sich Ihnen mit sanften grünen Hügeln vor azurblauem Wasser und Zitrusbäumen, so weit das Auge reicht. Die gleichnamige Inselhauptstadt wird nicht ohne Grund als „Klein Dubrovnik“ betitelt. Mächtige Bastionen und Festungsmauern schützen die architektonischen Schätze der Stadt – etwa die Markus-Kathedrale, in der das weltbekannte Altarblatt Jacopo Tintorettos zu sehen ist. Nach der individuellen Mittagspause und einem informativen Stadtrundgang geht es zurück nach Orebic und von dort [0]: weiter nach Dubrovnik. Ankunft im Hotel, in dem Sie die kommenden vier Nächte verbringen werden. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

5. Tag, 24.10.

Dubrovnik – Konavle/Kroatien

Das historische Zentrum der kroatischen Stadt, die während des Kroatienkrieges 1991 und 1992 stark beschädigt, doch in den Jahren danach auf beeindruckende Weise wiederaufgebaut und restauriert wurde, gehört seit 1979 in seiner Gesamtheit zum Weltkulturerbe der UNESCO. Umgeben ist die Altstadt von einer knapp zwei Kilometer langen, eindrucksvollen Stadtmauer. Diese kann nach der Stadttour bei einem Spaziergang teilweise erklommen und entdeckt werden. Aber auch die umliegenden Dörfer der Region Konavle, die Sie im Anschluss mit dem Zug erkunden, werden Sie mit ihrer Lebensart und Atmosphäre begeistern. Im Dörfchen Ljuta stehen der Besuch einer Mühle sowie eine Vorführung althergebrachter Techniken an. Sie durchfahren die reichen, schon in der Antike berühmten Weingärten und können auf traditionellen Weingütern und in Weinkellern regionale Tropfen probieren. Das Abendessen nehmen Sie in Ihrem Hotel in Dubrovnik ein.

6. Tag, 25.10.

Gospa od Skrpjela – Kotor/Montenegro

Es ist einer der Höhepunkte dieser Reise: Mit einem Boot setzen heute zur Insel Gospa od Skrpjela in Montenegro über. Deren Existenz geht auf die alte und auch heute noch gepflegte Tradition des sogenannten Felsenwerfens zurück. Dabei schmeißen jedes Jahr am 22. Juli Einheimische Geröll und Steine ins Wasser, um die Insel zu vergrößern. Es war der 22. Juli 1452, als Seeleute hier auf einem Felsen eine Kapelle errichteten. Sie erweiterten Gospa od Skrpjela schließlich künstlich, indem sie gesunkene Schiffe und Felsbrocken aufschütteten. Nach den Impressionen erreichen Sie einen weiteren bezaubernden Ort in Montenegro: die Bucht von Kotor. Dank eines groß angelegten Wiederaufbauprogramms nach einem verheerenden Erdbeben im Jahr 1979 erstrahlen viele der orthodoxen und katholischen Kirchen sowie der Prinzenpalast und das Napoleonische Theater heute wieder in ihrem alten Glanz. Nach einer individuellen Mittagspause geht es am Nachmittag zurück nach Dubrovnik. Abendessen im Hotel.

7. Tag, 26.10.

Mandarinenernte im Neretva-Delta/Kroatien

Das Delta des Flusses Neretva ist dank seines milden mediterranen Klimas und der guten Bewässerung der fruchtbare Obstgarten Dalmatiens. Orangen, Kiwis, Granatäpfel und allen voran Mandarinen gedeihen hier prächtig unter der Sonne Kroatiens. Mit seinen 2.700 Sonnenstunden im Jahr wird dieses Gebiet oft als „kroatisches Kalifornien“ bezeichnet. Mit kleinen Booten, sogenannten „Ladjas“, durchfahren Sie mehrere Arme des Deltas und besuchen dann eine Mandarinenplantage. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Aufzucht der süßen Früchte und können, sofern Sie möchten, auch persönlich ein paar Mandarinen für den eigenen Verzehr ernten.
Nach diesem Ausflug, der auch ein Mittagessen beinhaltet, fahren Sie zurück nach Dubrovnik. Genießen Sie einen entspannten Nachmittag zur freien Verfügung in dieser wunderbaren Stadt. Das Abendessen findet in einem Restaurant in der Altstadt statt.

8. Tag, 27.10.

Dubrovnik/Kroatien – München

Nach dem Frühstück erfolgen der Bustransfer zum Flughafen und der Rückflug nach München

Ihre Hotels:

Split: Hotel Cornaro (Landeskategorie: 4 Sterne)

Im Hotel Cornaro erleben Sie den perfekten Mix aus Tradition und Moderne, verbunden mit der Leidenschaft für einen professionellen Service. Das Hotel befindet sich in ausgezeichneter zentraler Lage, unweit der historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Palast des römischen Kaisers Diokletian, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das Hotel verfügt über eine Sauna, Jacuzzi (innen und auf der Dachterrasse), Fitnesscenter, Dachterrasse mit einer Bar, 2 Restaurants,Terrace Lounge und eine Weinbar.

 

 

Dubrovnik: Valamar Hotel Argosy (Landeskategorie: 4 Sterne)

Auf der malerischen, ruhigen Halbinsel Babin Kuk empfängt Sie das renovierte Valamar Hotel Argosy. Seine überwältigenden Gärten, stilvolle Zimmer, der stufenlose Pool und der große Wellnessbereich bilden das perfekte Ensemble für einen erholsamen und romantischen Urlaub. Mit der nahe gelegenen Altstadt von Dubrovnik und einer Auswahl an Stränden stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, Ihren Urlaub so zu gestalten, dass er unvergesslich wird.