040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Ostseeküste Lizenz: © peno_penofoto - AdobeStock

Deutschland

Wo Schleswig-Holstein am schönsten ist!

Rundreise von der Westküste und den Inseln bis nach Lübeck Kultur, Natur, Schlösser und Herrenhäuser vom 6. bis 13. Mai 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 1.330,-

Holstentor, Lübeck
Auf einen Blick
  • 4 Übernachtungen im 4-Sterne-plus Hotel Waldschlösschen in Schleswig
  • 3 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Radisson blu Senator Lübeck
  • Viele Tagesausflüge bereits inklusive

Ihre Reise:

Erleben Sie Schleswig-Holstein von seiner schönsten Seite. Im Mai, wenn der Raps leuchtend gelb auf den Feldern blüht und mächtige Wolkengebilde über der weiten Marschlandschaft vom Wind geschoben werden. Das sind Glücksmomente, wie man sie nur im Land zwischen den Meeren, genauer zwischen der Nordsee und der Ostsee erleben kann. Übrigens, im sogenannten Glücksatlas haben die Schleswig-Holsteiner auch 2017 wieder ihren Spitzenplatz in Deutschland gehalten. Weite und Ruhe erlebt man auf dem Festland und den Inseln. Salz auf der Haut, frische Brise atmen und die Seele baumeln lassen. Kilometerlange Sandstrände, den Nationalpark Wattenmeer, Halligen und technische Wunderwerke. All das und noch viel mehr bietet die Nordseeküste. Landeinwärts macht die Ostseeregion mit ihren Seen, Wäldern und Hügellandschaften Lust auf Entdeckungen. Die Lübecker Bucht, die Insel Fehmarn und die Schlei-Region sind beliebte Urlaubsgebiete an der Ostsee. Zu guter Letzt sind da noch die vielen Herrenhäuser und Schlösser, die wie Edelsteine in der Landschaft funkeln. Mit Schleswig und Lübeck bieten zwei Standorte und Hotels größtmöglichen Komfort und kurze Wege zu den von Ihnen zu besuchenden Zielen. Wie Perlen auf einer Schnur reihen sich die Schönheiten Schleswig-Holsteins auf und warten auf Ihren Besuch.

Tag

Programm

05.05.

Anreise nach Schleswig

Mit der Bahnfahrt 2. Klasse von Ihrem Heimatbahnhof nach Schleswig startet diese besondere Reise. Ihr Quartier für die nächsten Tage, das familiengeführte Hotel Waldschlösschen, zeichnet sich durch seine optimale Lage aus. Herrlich im Grünen von Schleswig gelegen, verspricht es Ruhe und Erholung. Nach dem Check-in und dem Zimmerbezug bleibt Ihnen noch etwas Zeit, bevor das gemeinsame Abendessen im Hotelrestaurant eine gute Möglichkeit bietet zum Kennenlernen der Mitreisenden und das Programm der nächsten Tage zu besprochen.

06.05.

Schleswig – Seebüll – Stiftung Emil Nolde 

Der heutige Tagesausflug führt Sie quer durch das Land in Richtung dänische Grenze, genauer nach Seebüll, wo Sie die Nolde Stiftung, das Museum und den schönen Bauerngarten besuchen. Entdecken Sie den Charme des norddeutschen Landlebens: kleine Bauerndörfer, reetgedeckte Hofanlagen und Baumgruppen, vom Wind geformt. Das heutige Ausstellungshaus, burgartig mit schmalen Fenstern und flachem Dach, war einst Emil Noldes Wohnhaus, das der Künstler 1927 selbst entworfen hat. Die weite Marschlandschaft um Seebüll mit dem hohen Himmel und den mächtigen Wolken war Nolde stets ein faszinierendes Erlebnis und ein bekanntes Motiv seiner Bilder. Im Rahmen einer Führung sehen Sie die aktuelle Ausstellung und erkunden den schönen Bauerngarten.

07.05.

Schleswig - Friedrichstadt und Eidersperrwerk

Noch heute weht in „Klein Amsterdam“ der Wind seiner holländischen Stadtgründer. Dies zeigt sich auch während einer Stadtführung, die sie zu Fuß und per Boot mit einem Stadtführer in holländischer Tracht in Friedrichstadt unternehmen. Treppengiebelhäuser, kleine Kanäle, die den Grachten in Amsterdam nachgebaut wurden und eine schöne historische Altstadt mit vielen kleinen Geschäften, alles erscheint dem Besucher wie eine aufgeräumte Puppenstube. Seit den 1960er Jahren trennt ein Deich mit einer Schleuse und zwei Seilanlagen Friedrichstadt von der Eider. Das 1973 eingeweihte Eidersperrwerk wird  nur bei Sturmfluten geschlossen  und lässt die normalen Gezeitenströme durch. 5 Öffnungen mit jeweils 340m lichter Durchflussweite schützen das Hinterland vor den Naturgewalten des Meeres. Vor der Küste, eingebettet im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, liegen die Halligen, kleine bewohnte Eilande umgeben vom Meer. Ein natürlicher Schutz für das Festland vor den Sturmfluten. Wer hier lebt, lebt mit den Gezeiten und bekommt mehrmals im Jahr „nasse Füsse“.

08.05.

Schleswig – Insel Föhr

Der Tagesbesuch auf Föhr entführt Sie in die „friesische Karibik“. Mit der Fährschiff ab Dagebüll Mole erreichen Sie in nach einer knappen Stunde Fahrzeit den Hafen von Wyk auf Föhr. Die Insel ist für ihr mildes Klima bekannt, denn Schutz vor kaltem Wind und starken Wellenbrechern bietet die vorgelagerte Insel Amrum. Im Friesenort Alkersum  statten Sie dem Museum Kunst der Westküste einen Besuch ab. Das Haus, das sich inhaltlich vor allem mit der Kunst der Westküste von den Niederlanden über Deutschland und Dänemark bis nach Norwegen bezieht, wurde von dem Unternehmen Frederik Paulsen gestiftet. Interessante Themenausstellungen beziehen Werke aus der Sammlung „Meer und Küste“ von Künstlern wie Nolde, Liebermann, Beckmann und Munch ein. Das zum Museum gehörende Restaurant „Grethjens Gasthof“ bietet friesische Spezialitäten, Zeit für eine Tassen Friesentee sollte immer bleiben. Zurück im Hauptort Wyk bietet sich Ihnen die Möglichkeit das Strandfeeling zu genießen, eventuell drehen Sie auch mit einem der vor Ort angebotenen Leihräder eine Runde über die bei Radlern überaus beliebte grüne Insel. Eine kleine Seereise bringt Sie am späten Nachmittag zurück aufs Festland. Zurück bleibt der Geruch nach Watt, Weite und Meer.

09.05.

Schleswig – Schloss Gottorf – Lübecker Bucht – Lübeck

Der Abschied dürfte nicht schwer fallen, erreichen Sie doch am Ende des Tages die Königin der Hanse, die alte Hansestadt Lübeck, wo für die nächsten Tage Quartier bezogen wird. Zuvor besuchen Sie die Museumsinsel Schloss Gottorf. Das größte Schloss im Bundesland war im Besitz des dänischen Königshauses und der schleswigschen Herzöge. Bei einem Rundgang durch den Barockgarten sehen Sie im Globushaus auch den begehbaren Globus. Der über drei Meter große Gottorfer Globus ist das erste Planetarium der Menschheit. Im Inneren des Globusses ist  es unmöglich zu unterscheiden, ob die Himmelskugel sich dreht oder die Sitzbank und somit die Besucher selbst in Bewegung sind. Wagen Sie einen Versuch. Quer durch Schleswig-Holstein führt anschließend die Fahrtstrecke in die holsteinische Schweiz zum Eutiner See, wo im Restaurant-Café „Schlossküche“ eine genüssliche Kaffeetafel auf Sie wartet. Jetzt noch ein kurzer Abstecher entlang der Lübecker Bucht, bevor Sie Lübeck am frühen Abend erreichen. Ihr Hotel liegt direkt am Ufer der Trave, die die Lübecker Altstadt umschließt. Die historische Altstadt ist nur ein paar Meter entfernt. Genießen Sie den Blick auf das Panorama der Lübecker Kirchtürme. Nach dem Zimmerbezug nehmen Sie im Hotelrestaurant das gemeinsame Abendessen ein.

10.05.

Lübeck – Stadtbesichtigung

Die Altstadt Lübecks bietet eine einmalige Kulisse. Historische Kaufmannshäuser, schmale Gassen und Häuser die nur über enge Gänge und Höfe zu erreichen sind. Das Gewirr der verwinkelten Straßen und Gassen, ein prächtiges Rathaus, sieben Kirchen und das Holstentor als Wahrzeichen, da kommt die Ernennung zur UNESCO-Welterbekulisse nicht von ungefähr. Ein geführter Stadtrundgang mit Innenbesichtigungen der Marienkirche und dem Buddenbrockhaus gehören zum heutigen Besuchsprogramm. Im Haus befindet sich ein Museum mit Ausstellungen über den Jahrhundertroman „Die Buddenbrooks“ und die Schriftstellerfamilie Mann. Zwischen den einzelnen Besichtigungspunkten bleibt Ihnen Zeit für individuelle Erkundungen. Eventuell statten Sie Café Niederegger, gegenüber dem Rathaus gelegen, einen Besuch ab und probieren die leckere Marzipan-Nusstorte, denn Lübeck ist auch die Stadt des Marzipans. Der heutige Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

11.05.

Lübeck

Am Vormittag besuchen Sie das Museum Behnhaus, in dem nicht nur beeindruckende Bilder und Skulpturen ausgestellt sind, sondern Sie dabei in die hanseatische Wohnkultur der wohlhabenden ehemaligen Kaufleute der Stadt Lübeck eintauchen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine einstündige Bootsfahrt mit einem der Traveschiffe und genießen dabei das Panorama Lübecks aus einer anderen Perspektive. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

12.05.

Lübeck – Rückreise

Nach dieser interessanten Erkundungsreise durch Schleswig-Holstein treten Sie Ihre Heimreise an. Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt 2. Klasse ab Lübeck zurück zu Ihren Heimatbahnhof.

Ihr Hotel in Schleswig

4-Sterne-plus Hotel Waldschlösschen
Das familiengeführte 4-Sterne-plus-Hotel liegt im grünen Gürtel von Schleswig inmitten einer großzügigen Gartenanlage. Einfach Wohlfühlen, lautet die Philosophie der Hoteliersfamilie. Die etwa 25 qm großen Komfort-Zimmer sind gemütlich eingerichtet. Die Superior-Zimmer sind mit ca. 30 qm großzügiger dekoriert und befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den GartenSpas. Das Hotel bietet geschmackvoll eingerichtete Gesellschaftsräume und einen großzügigen Wellness Bereich Garten-Spa, verschiedene Saunen, sowie ein Schwimmbad. Ein Bademantel wird gestellt.

Ihr Hotel in Lübeck

4-Sterne-Hotel Radisson blu Senator
Schöner kann man in Lübeck nicht wohnen, als im ausgezeichneten Hotel Senator. Direkt am Ufer der Trave gelegen, bietet das komfortable Hotel alle Annehmlichkeiten eines modernen Hotels mit Stil. Bereits in der verglasten Hotellobby scheint die Altstadt mit ihren Türmen zum Greifen nahe zu sein. Der Ausblick ist malerisch. Die Komfort-Zimmer sind ca. 26 qm groß. Bademäntel und Hausschuhe stehen zur Nutzung im hoteleigenen Hallenbad zur Verfügung.