040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Blick auf die Küste Capris, Italien Lizenz: © Jenifoto - Fotolia.com
Italien Sorrent Lizenz: © JWS - fotolia.com

Italien

Traumhafte Ausblicke am Golf von Neapel

Zu den Schönheiten der Amalfiküste vom 22. bis 29. April 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 1.379,-

Die Stadt von Sorrento in Italien mit Palmen
Auf einen Blick
  • Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage!
  • Reise ab/bis München
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder bereits inklusive
  • Zusätzliche Reisebegleitung

Ihre Reise

Seit Jahrhunderten inspiriert die Schönheit des Golfs von Neapel Literaten und Musiker aus ganz Europa. Die einzigartige Kulturlandschaft besticht durch prachtvolle Blütengärten, bizarre Felsformationen und ein azurblaues Meer. Verschlungene Küstenstraßen führen durch Orangen- und Zitronenhaine zu Stätten antiker Geschichte. Kampanische Bauern bewirtschaften ihre Gärten und Höfe in der zerklüfteten Küstenlandschaft seit Generationen. Ob Mozzarella oder Limoncello, hier kommen die Gaben der Natur direkt auf den Tisch. Über all dem thront der Vesuv, sagenhafter Mythos und Ehrfurcht erregende Naturgewalt. Idealer Ausgangspunkt, um diesen reizvollen Landstrich Kampaniens intensiv zu erkunden, ist Sorrent. Ein malerischer Ort, der imposant auf einem Felsplateau liegt. Ganz in der Nähe gründeten die Römer die mondäne antike Stadt Pompeji, deren durch Asche konservierte Architektur die Besucher noch heute in die untergegangene Kultur eintauchen lässt. Spätere Könige, Päpste und Fürsten prägten mit dem Bau gotischer Kirchen und barocker Prachtbauten die Altstadt von Neapel. In kleinen Bergdörfern überdauerten zudem die Bauwerke der Normannen und Mauren die Jahrhunderte. Und auf der wohl schönsten Insel des Tyrrhenischen Meeres, auf Capri, finden sich bis heute Spuren früher Bewunderer der einzigartigen Natur. Hier verbrachten im 19. Jahrhundert sowohl der schwedische Schriftsteller Axel Munthe als auch der deutsche Industrielle Friedrich Alfred Krupp ihre wohl schönsten Lebensjahre.

Tag

Programm

22.04.

München – Sorrent/Italien

Flug von München nach Neapel. Nachdem Sie in Neapel gelandet sind, erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Sorrent. Hoch über der Stadt gelegen, bietet das komfortable Domizil einen herrlichen Blick auf den Golf von Neapel. Nach dem Begrüßungsgetränk wird Ihnen das Abendessen im Hotelrestaurant serviert.

23.04.

Ausflug Amalfiküste

Den Schönheiten der Amalfiküste gebührt heute Ihre ganze Aufmerksamkeit. Über die kurvenreiche Küstenstraße erreichen Sie zunächst einen Aussichtspunkt oberhalb des Ortes Positano, der sich pittoresk an eine imposante Felswand schmiegt. Von hier aus bietet sich ein grandioser Blick über den Golf von Salerno. Weiter geht es in die Stadt, die der Region ihren Namen gab: Amalfi. Hier bleibt genügend Zeit, um durch die Altstadt zu flanieren und den Dom, der im 10. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut wurde, zu besuchen. Bis heute werden die Reliquien des Apostels Andreas in der Krypta des Gotteshauses aufbewahrt. Eine weitere Besonderheit des Doms, der über eine hoch ansteigende, steile Treppe zu erreichen ist, findet sich im Kreuzgang Chiostro del Paradiso, der im 13. Jahrhundert entstand. Spuren aus der Römerzeit sind hier ebenso präsent wie Werke mittelalterlicher Architekten. Anschließend geht es nach Ravello. In diesem 300 Meter über dem Meer gelegenen Bergstädtchen, das im 6. Jahrhundert gegründet wurde, stößt man auf einzigartige Zeugnisse normannischer und maurischer Baukunst. In Ravello besuchen Sie die Villa Rufolo mit ihrer Parkanlage aus dem 12. Jahrhundert und genießen einmal mehr eine herrliche Aussicht. Zum Abschluss erfolgt der Transfer nach Sorrent, wo Sie im Hotel zu Abend speisen.

24.04.

Ausflug Pompeji und Vesuv

Der Gipfel des Vesuvs ist das erste Ziel des heutigen Ausflugstages. Auf einer Serpentinenstraße schlängelt sich der Bus bis auf 1.000 Meter Höhe. Zu Fuß geht es weiter bis zum beeindruckenden Krater, dessen Umfang 1.400 Meter misst. Von hier oben ist die Sicht bei klarem Wetter atemberaubend. Auf dieses grandiose Naturerlebnis folgt ein Ausflug in die Antike. Auf einem Rundgang wird dabei das legendäre Pompeji erkundet, jene Stadt, die 79 v. Chr. bei einem Ausbruch des Vesuvs verschüttet und durch Asche konserviert wurde. Pompeji ist das großartigste Beispiel einer durch Ausgrabung wieder zugänglich gemachten altrömischen Stadt und ihrer Wohnkultur. Erstaunlich gut erhalten und auch modern mutet die Architektur der Bäder, Theater, Luxus- und Bürgerhäuser dieser antiken Stadt an.

25.04.

Ausflug Insel Capri

Sie gilt zu Recht als eine der schönsten Inseln des Tyrrhenischen Meeres. Capri hat bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Der Ausflug auf die Insel startet mit einer Busfahrt zum Hafen von Sorrent. Dort wartet das Schnellboot, das nach kurzer Fahrt im malerischen Hafen von Marina Grande anlegt. Über die steil ansteigende Serpentinenstraße erreichen Sie Anacapri. Durch die Ausführungen Ihres Reiseleiters erhalten Sie einen ersten Eindruck von den Besonderheiten der Villa San Michele, die einst vom schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe bewohnt wurde. Heute befindet sich ein Museum im Haus, das viele interessante Artefakte und Kunstwerke beherbergt. Per Bus geht es weiter nach Capri-Dorf. Zunächst führt hier ein kurzer Spaziergang an der dortigen Piazzetta entlang. Von den Augustusgärten aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf die bekannten Faraglioni Felsen. Im Anschluss bleibt genug Zeit, um je nach Wunsch eine Kleinigkeit zu essen oder individuell den charmanten Ort mit seinen kleinen Gassen und Cafés zu durchstreifen. Am Nachmittag verlassen Sie das malerische Capri und kehren mit dem Schnellboot aufs Festland zurück. Am Hafen von Sorrent stehen Kleinbusse für den Transfer ins Hotel bereit.

26.04.

Sorrent

Unter anderem auf der Via Santa Maria della Pietà entlang und vorbei an der Piazza Tasso führt heute ein Spaziergang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der bezaubernden Stadt am Golf von Neapel. Von der Villa Comunale aus bietet sich ein Panoramablick auf die traumhafte Bucht, während die anschließend besuchte Kathedrale von Sorrent durch die Architektur in Form eines lateinischen Kreuzes beeindruckt. Die Kathedrale wurde zwar bereits im 11. Jahrhundert errichtet, aber im 15. Jahrhundert im Stil der Romanik sowie der Renaissance komplett erneuert. Sie besitzt eine Kanzel mit eleganten Marmorsäulen und -platten, in deren Mitte sich ein Flachrelief der Taufe Christi befindet. Sehenswert sind hier auch die prächtige Orgel aus dem Jahr 1897 und das geschnitzte Chorgestühl aus kaukasischem Nussbaumholz mit seinen Heiligendarstellungen. Im Anschluss an die Stadterkundung geht es per Bus weiter ins Hinterland. Dort lernen Sie einen typischen Agriturismo, einen Bauernhof, kennen. Hier erfahren Sie, wie Öl und Limoncello produziert werden, und eine Bäuerin erklärt, wie leckerer Mozzarella hergestellt wird. Bei einem kleinen Imbiss gibt es zudem Köstlichkeiten aus der Eigenproduktion zu probieren. Lassen Sie sich den herzhaften Käse, Salami, Oliven, eingelegte Auberginen und den hausgemachten Mozzarella schmecken! Weißwein, Wasser und eine Kostprobe des Limoncellolikörs gehören ebenso zum leiblichen Wohl.

27.04.

Ausflug Neapel – Panoramafahrt

Die süditalienische Metropole bietet eine äußerst interessante Architektur-Geschichte, auf deren Spuren Sie auf diesem Tagesausflug wandeln. Der Spaziergang durch die Altstadt führt vorbei an  Kirchen, die neben ihrer religiösen Bedeutung auch von der Prachtentfaltung der Päpste, Könige und Fürsten künden. So verblüfft die Gesù Nuovo mit ihrer barocken Ausstattung und einem geheimnisvollen Pentagramm an ihrer Fassade. Ursprünglich war das heutige Gotteshaus ein Renaissance-Palast des Prinzen von Salerno und wurde im Jahr 1470 erbaut. Erst im Jahr 1584 wurde die Kirche in das Anwesen integriert. Eine ebenso wechselvolle Geschichte besitzt die Kirche Santa Chiara. Das ehemalige Kloster wurde ursprünglich im gotischen Stil errichtet, später komplett nach barocken Vorbildern umgestaltet und im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Beim Wiederaufbau besann man sich auf die mittelalterlichen Ursprünge. So können Sie heute eine nahezu perfekte Rekonstruktion der gotischen Originalarchitektur bewundern. In Ihrer Freizeit nach der Stadtführung können Sie die lebhafte Altstadt mit ihren tausend Gesichtern nach eigenem Ermessen erkunden oder in einem der zahlreichen Restaurants einen Mittagsimbiss einnehmen. Wie wäre es mit dem wohl berühmtesten Gericht der Stadt? Ende 2017 wurde die neapolitanische Pizza von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt – Neapel gilt als Wiege der Pizza. Anschließend erfolgt eine Panoramafahrt, die zum Castel Nuovo, der Piazza del Municipio und dem Theater San Carlo führt. Auch die Piazza del Plebiscito und die Einkaufspassage Galleria Umberto I werden auf dieser Tour passiert, bevor am späten Nachmittag die Rückfahrt nach Sorrent erfolgt.

28.04.

Tag zur freien Verfügung

Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Erholung im Hotel. Neben den Freizeiteinrichtungen Ihres Domizils bieten sich auch individuelle Erkundungen an.

29.04.

Sorrent – München

Heute endet Ihre Reise. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach München.

Ihr Hotel: 4-Sterne-Grand Hotel President (Landeskategorie)

Genießen Sie die wahrscheinlich beste Aussicht über Sorrent und den Golf von Neapel im Grand Hotel President. Dank seiner erhöhten Lage besticht das Hotel durch eben diese fantastische Aussicht so wie durch seine üppigen, mediterranen Gärten. Ein Shuttlebus verkehrt mehrmals täglich ins Zentrum und zurück (alternativ ca. 20 Minuten Fussweg). Zum Entspannen steht Ihnen der Swimmingpool mit Sonnenliegen zur Verfügung. Daneben können Sie den Spa-Bereich kostenpflichtig nutzen. Italienisch und international inspirierte Gerichte serviert Ihnen das Restaurantpersonal in einer idyllischen Atmosphäre mit Aussicht über die Bucht. Nach dem Essen verweilen Sie bei einem Getränk an der Loungebar. Elegant und einladend, im klassischen Stil und mit warmen Farben gestaltet, verfügen alle 110 Zimmer über Balkon oder Terrasse, über Free Wi-Fi, Direktwahltelefon, zentrale Klimaanlage, Minibar, Satelliten-TV mit Sky-Kanälen, elektronischen Safe, Haartrockner und Dusche oder Badewanne.

Hinweis: Zimmer ohne Meerblick können in den unteren Etagen des Hotels mit Blick zum Hang liegen.