040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Das Nordkap in der Mitternachtssonne Lizenz: © World Images - Fotolia.com

Norwegen

Nordische Geschichten im Land der Mitternachtssonne

Rundreise von Schweden nach Nordnorwegen vom 29. Juli bis 5. August 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 2.899,-

Ihre Route
Auf einen Blick
  • Reise ab/bis München
  • Erstmals im Leserreisen-Programm
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen  inklusive: Icehotel, Nationalpark Abisko, Eismeerkathedrale und vieles mehr

Ihre Reise:

Folgen Sie der Verlockung des Nordens auf ganz besonderen Pfaden. Erstmals in unserem Leserreisen-Programm entführen wir Sie auf einer exklusiven Busrundreise mit vielen fantastischen Ausflügen in die faszinierende Landschaft Norwegens. Die majestätische Würde der stillen, teils unberührt wirkenden Natur, mit hoch aufragenden Bergen, tiefen Fjorden, die in der Sonne glitzern, und dichten, jeden Ton verschluckenden Wäldern ist regelrecht ergreifend. Dieses Land ist wie geschaffen für Mythen und Legenden – allen voran natürlich die norwegischen Trolle, die sich in den dichten Wäldern seit jeher vor den Menschen verstecken. Nicht zu vergessen, die Verschmelzung von Geschichte und Geschichten rund um die Wikinger – stolze Krieger, geschickte Kaufleute, mutige Seefahrer, tief verwurzelt in der nordischen Mythologie der Götter. Freuen Sie sich auf eine spannende Rundreise ausgehend zunächst vom schwedischen Kiruna. Weiter über die Eisenerzregion rund um Narvik, über die einzigartigen Lofoten und zum „Tor zum Eismeer“. Natürlich darf das ergreifende Nordkap nicht fehlen. Grandiose Ein- und Ausblicke in die Schönheiten Nordnorwegens sind Ihnen auf dieser Reise garantiert.

Tag

Programm

1. Tag, Montag, 29. Juli 2019

München – Kiruna/Schweden

Flug von München nach Kiruna. Am Flughafen werden Sie von Ihrer örtlichen, Deutsch sprechenden Reiseleitung empfangen. Ihr erster Stopp führt Sie zum Icehotel in Jukkasjärvi. An 365 Tage im Jahr können sich Gäste hier von den Kunstwerken aus Eis und Schnee verzaubern lassen. Wie wäre es, liegen Sie doch mal Probe in einer der märchenhaften Eis Suite. Im Anschluss fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel in Kiruna und nehmen Ihr erstes Abendessen ein. Übernachtung in Kiruna (ca. 40 km).

2. Tag, Dienstag, 30. Juli 2019

Kiruna – Abisko/Schweden

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen  Sie einen Ausflug zur größten unterirdischen Eisenerz-Mine der Welt. Sie fahren mit dem Bus direkt in den Berg hinein, wo Sie eine spannende Ausstellung über die Geschichte des Bergbaus erwartet. Zwischendurch darf die berühmte „fika“ (schwedische Kaffeepause) natürlich nicht fehlen. Gegen Mittag erfolgt der Transfer nach Abisko, wo Sie  am Rande des gleichnamigen Nationalparks mit atemberaubendem Blick auf die Gebirgslandschaft und das Lapporten Tal eine Mittagspause genießen. Die intakte Natur und klare Luft des Nationalparks zieht zahlreiche Besucher an. Im Sommer zum Wandern, im Winter um die Polarlichter zu beobachten. Klare Fjorde, tiefe Schluchten und schroffe Berge kennzeichnen die Region. Sie unternehmen einen wunderschönen Spaziergang im trockenen Canyon und besuchen anschließend das kleine angrenzende Museum. Gegen Abend kommen Sie dann in Ihrem Hotel in Narvik an. Nach dem Abendessen können Sie auf eigene Faust eine Fahrt mit der Gondel auf den Narvikfjället unternehmen. In 10 Minuten erreichen Sie den Gipfel des 656 Meter hohen Berges und genießen einen grandiosen Ausblick über den Fjord und den späten Sonnenuntergang. Übernachtung in Narvik (ca. 180 km).

3. Tag, Mittwoch, 31. Juli 2019

Narvik – Tysfjord/Norwegen

Freuen Sie sich heute nach dem Frühstück auf eine Zugfahrt mit der Ofotenbahn. Genießen Sie die nostalgische Fahrt auf rund 43 km, die einst für den Transport von Eisenerz zwischen Narvik und Schweden geschaffen wurde. Dies war ein wichtiger Schritt für die wirtschaftlich effiziente Nutzung des Eisenerzes. Noch heute ist der Bedarf groß, so dass über Erweiterungsmaßnahmen regelmäßig nachgedacht wird. Unterwegs genießen Sie grandiose Ausblicke auf den Rombakfjord und schneebedeckte Gipfel. Für Sie endet die Strecke ungefähr auf der Hälfte, da Sie den Zug für einen herrlichen kleinen Spaziergang verlassen werden. Anschließend fahren Sie zurück nach Narvik und weiter nach Tysfjord, wo Sie ihr Hotel für die Nacht beziehen (ca. 100 km).

4. Tag, Donnerstag, 1. August 2019

Svolvaer (Lofoten) – Harstad/Norwegen

Nach dem Frühstück erfolgt eine einstündige Fährpassage über den malerischen Fjord zu den gegenüberliegenden  Lofoten Inseln. Noch eine kurze Busfahrt durch malerische Landschaften und Sie haben Ihr Ziel erreicht: Svolvaer. Entdecken Sie auf eigene Faust das Städtchen. Nachmittags unternehmen Sie einen Schiffsausflug in den beeindruckenden Troll-fjord, der durch die knapp 100 m breite Einmündung des Raftsunds die steil aufragenden Bergwände zum Greifen nah erscheinen lässt. Genießen Sie die imposante und majestätische Natur vom Wasser aus. An Bord werden Ihnen Kaffee und Kekse serviert. Anschließend Weiterfahrt nach Harstad bzw. zunächst zu einer idyllisch gelegenen Kirche in Trondenes. Sie gilt als nördlichste mittelalterliche Steinkirche in ganz Norwegen und ist allein schon aufgrund des imposanten Altars einen Besuch Wert. Abendessen im Hotel in Harstad (ca. 290 km).

5. Tag, Freitag, 2. August 2019

Harstad – Tromsø/Norwegen

Gestärkt vom  Frühstück können Sie sich heute auf den nächsten Höhepunkt Ihrer Reise freuen:  Sie besuchen den Målselvfossen, ein beeindruckender Wasserfall über drei Stufen mit einer Gesamtfallhöhe von rund 22 m. Berühmt ist er vor allem für seine 450 m lange Lachstreppe, die sogar mit einem Fenster versehen wurde, um das optimale Beobachten der Fische zu ermöglichen. In Nordkjosbotn legen Sie eine Mittagspause ein und genießen norwegische Hausmannskost in gemütlichem Ambiente. Ihre Weiterfahrt führt Sie nach Tromsø, wo Sie eine Stadtrundfahrt unternehmen. Tromsø ist lebendig, voll Kultur und Geschichte, mit atemberaubender Natur vor der Haustür. Viele Reisende zieht es zwischen September und März vor allem aufgrund des Nordlichtes, zwischen Ende Mai und Ende Juli aufgrund der Mitternachtssonne hierher. Doch nicht nur die spektakulären Lichter, sondern auch der herrliche alte Stadtkern und natürlich die weithin sichtbare Eismeerkathedrale ziehen Besucher in das „Tor zum Eismeer“. Sie bleiben über Nacht in Tromsø (ca. 300 km).

6. Tag, Samstag, 3. August 2019

Tromsø – Alta/Norwegen

Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Alta. Die Strecke beträgt rund  400 km. Mittags legen Sie eine Kaffeepause in Sørkjosen ein. In Alta angekommen besuchen Sie die erst zwischen 2011 und 2013 erbaute Nordlichtkathedrale. Die ungewöhnliche Architektur ist von den Formen des Nordlichtes inspiriert und ist schon von Weitem ein Blickfang. Doch auch die innere puristische Ausstattung mit ihrer geschmackvollen Ausstattung macht sie zu einem echten Publikumsmagneten.

7. Tag,  Sonntag, 4. August 2019

Alta – Honningsvåg (Nordkap)/Norwegen

Ihre nächste Etappe führt Sie nach dem Frühstück ins Hotel in Honningsvåg, Ausgangspunkt für Besuche am Nordkap. Honningsvåg zählt 2.800 Einwohner und ist die Hauptstadt der Gemeinde Nordkap. Während eines Spazierganges können Sie sich ein schönes Bild machen, bummeln Sie durch die Geschäfte oder besuchen Sie das Perleporten Kulturhus (das örtliche Kulturzentrum), die Kunstgalerie Once Upon A Dream und die Artico Ice Bar. Empfehlenswert ist der Besuch der örtlichen Kirche: Sie ist das einzige Gebäude, das Honningsvåg Ende des Zweiten Weltkriegs erhalten geblieben war. Am Abend ist es dann soweit, Sie brechen zum Nordkap auf. Hier trifft der Atlantik auf den Arktischen Ozean, hohe Klippen ragen aus dem blauen Ozean und prägen die raue Natur. Nach dem Abendessen am Nordkap (inkludiert) können Sie den Sonnenuntergang (bei gutem Wetter) erleben – übrigens, nur rund 2,5 Std. später ist bereits wieder Sonnenaufgang.

8. Tag, Montag, 5. August 2019

Honningsvåg/Norwegen – München

Alles Schöne hat einmal ein Ende. So auch Ihre fantastische Norwegen-Reise. Mit unglaublich vielen neuen Eindrücken und reichlich Fotos im Gepäck treten Sie heute die Rückreise an. Es erfolgen der Transfer zum Flughafen Alta (ca. 200 km) und der Rückflug nach München.