040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Die schöne Stadt Krakau Lizenz: © Nahlik - Shutterstock.com
Die herrliche Seebrücke von Zoppot (Sopot) Lizenz: © Nightman1965 - fotolia.com

Polen

Hansestadt Danzig und Königsstadt Krakau

Seebad Zoppot, Marienburg und Salzmine Wieliczka vom  4. bis 10. Mai 2017 und 14. bis 20. September 2017

Pro Person ab

  € 1.495,-

danzig krakau routenkarte
Auf einen Blick
  • Flug ab/bis München
  • 3 Übernachtungen in Danzig und 3 Übernachtungen in Krakau inkl. Frühstück
  • Viele Ausflüge und Besichtigungen bereits inklusive

Ihre Reise

Eine lange, wechselvolle Geschichte, ein atemberaubendes kulturelles Erbe und ein bezauberndes, kosmopolitisches Flair: Danzig und Krakau haben viel gemeinsam, besitzen jedoch zugleich einen jeweils ganz eigenen Charakter. Ohne jeden Zweifel gehören sowohl die alte Hansestadt an der Ostsee im Norden als auch die frühere Königsstadt an der Weichsel im Süden zu den schönsten und reizvollsten Städten Polens. Durch mittelalterliche Gassen und Marktplätze scheint hier noch immer der Hauch der Vergangenheit zu wehen. Im Schatten der großen und schnelllebigen Hauptstadt Warschau zu stehen, war für Danzig und Krakau gerade in jüngerer Zeit von großem Vorteil. Denn beide Städte entwickelten sich von echten Geheimtipps zu wahren Magneten für Besucher aus aller Welt. Das zeigt sich auch auf dieser Reise. Zum Auftakt geht es dabei nach Danzig in der historischen Landschaft Pommerellen. Neben dem Krantor, dem Wahrzeichen der Stadt, wurden hier viele Zeugnisse der Hansezeit durch detailgetreue Restaurationsarbeiten liebevoll aufgearbeitet. Heute erstrahlt die Stadt in altem und neuen Glanz.

Nach einer rapiden Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Pendolino wird Sie Krakau verzaubern. Die zweitgrößte Stadt des Landes gilt bis heute wegen ihres kulturellen Reichtums als heimliche Hauptstadt Polens. Das war sie einst auch politisch, von 1038 bis 1596, allerdings mit einer Unterbrechung. Es ist erstaunlich, dass ein bedeutender Teil der historischen Bausubstanz Krakaus während des Zweiten Weltkrieges vor Zerstörungen verschont blieb. Somit sind einzigartige Bauten wie die gotische Marienkirche, der Hauptmarkt mit den Tuchhallen und die Burg auf dem Wawelhügel in originaler Pracht erhalten geblieben. Neben den Aufenthalten in Danzig und Krakau führt Sie ein Ausflug zur Marienburg, während das Ostseebad Zoppot zu erholsamen Spaziergängen und das Salzbergwerk Wieliczka zu unterirdischen Erkundungen einladen.

Tag

Programm

1. Tag

Flug nach Danzig

Ankunft am Nachmittag und Transfer ins Hotel

Kurzer, orientierender Rundgang durch die Hansestadt

Begrüßungsabendessen in einem typischen Altstadtrestaurant

2. Tag

Am Vormittag Erkundung des historischen Zentrums von Danzig zu Fuß

Nachmittags Ausflug zum Zisterzienserkloster Oliva mit Orgelkonzert

Weiterfahrt zum Seebad Zoppot

Abendessen in einem traditionsreichen Restaurant in der Danziger Altstadt

3. Tag

Fahrt zur Marienburg südlich von Danzig, Führung durch die Anlage

Rückfahrt nach Danzig

Nachmittag zur freien Verfügung

Abendessen in einem Altstadtrestaurant

4. Tag

Check-out aus dem Hotel und Transfer zum Bahnhof

Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug Pendolino (ca. 5,5 Stunden) in den Süden Polens nach Krakau, reserviert ist für Sie ein Sitzplatz in der 1. Klasse

Ankunft und Check-in

Abendessen im Hotel

5. Tag

Stadtbesichtigung Krakau mit Hauptmarkt, Marienkirche und vielem mehr

Nachmittags Besuch des Burghügel Wawel mit Schloss und Dom

Besuch des jüdischen Viertel Kazimierz

Abendessen im Restaurant

6. Tag

Pieninen-Nationalpark (Pieninski Park Narodowy), zusätzlich vorab buchbar:

Bootsfahrt auf dem Dunajec im Pieninen-Nationalpark

Besuch der Pfarrkirche Erzengel St. Michael in Debno Podhalanskie

Individuelles Abendessen

7. Tag

Frühstück und Check-out am Morgen

Fahrt in das ca. 10 km entfernte Städtchen Wieliczka mit dem gleichnamigen Salzwerk

Führung durch die Mine

Kleines Mittagessen im Jüdischen Viertel Kazimierz

Transfer zum Flughafen

Rückflug am Nachmittag von Krakau nach Deutschland

4-Sterne-Hotel Hanza in Danzig
(Landeskategorie)
Das elegante Hotel befindet sich im Herzen der Altstadt und lädt so ideal zur Entdeckung Danzigs ein. Das berühmte Krantor liegt beispielsweise nur wenige Schritte entfernt. Alle Zimmer des Hotels sind elegant und funktionell ausgestattet. Im Sommer haben Gäste die Möglichkeit, je nach Wetterlage, das Frühstück auf der sonnigen Terrasse einzunehmen und die Aussicht auf den Fluss und die malerische Altstadt zu genießen. Zusätzlich bietet das Hotel einen Wellnessbereich mit Beauty-Behandlungen und Massagen, eine Sauna sowie Fitnessangebote.

 

4-Sterne-Hotel Holiday Inn Krakow City
Centre in Krakau
Willkommen im Hotel Holiday Inn Krakow City Centre, im Herzen des alten Krakaus. Modernes Glas mischt sich in die Architektur der ehemaligen Residenz aus dem 19. Jahrhundert, dem Parenskich Palast, und die Repliken der geschnitzten Holzköpfe aus der Burg Wawel bringen die Renaissance in
die einladende Lobby. Nur 200 m vom lebhaften Marktplatz und der mittelalterlichen Altstadt sowie 800 m vom Jüdischen Viertel Kazimierz entfernt, liegt das Hotel ideal, um die Stadt zu erkunden.
Weitere Sehenswürdigkeiten wie die Burg Wawel aus dem 16. Jahrhundert mit ihrem Thronsaal, der mit 460 geschnitzten Köpfen gefüllt ist, kann man gut zu Fuß erreichen. Die gemütlichen Zimmer sind mit kostenlosem highspeed Internet ausgestattet.