040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Semperoper in Dresden Lizenz: DZT

Deutschland

Dresden im romantischen Advent

Mit Neuem Kulturpalast, Semperoper und Frauenkirche
vom 7. bis 10. Dezember 2017

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 1.725,-

Meissener Porzellanmanufaktur
Auf einen Blick
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne-Luxushotel „KEMPINSKI TASCHENBERGPALAIS“
  • Konzert im Kulturpalast Dresden
  • Oper „Lucia di Lammermoor“ in der Semperoper
  • Weihnachtsoratorium in der Frauenkirche u.v.m. inklusive

Ihre Reise

Wenn der Duft von Mandeln und Tannen durch die Luft zieht und Lichterbögen in den Fenstern im Dunkel der Nacht ein Gefühl der Heimeligkeit aufkommen lassen, entfaltet die Adventszeit ihren ganzen zauberhaften Charme. Auch Dresden zeigt sich zu dieser Jahreszeit von seiner schönsten Seite – vor allem dank wunderbar illuminierter Prachtbauten. Dazu gehört allen voran die Semperoper, in der Sie die  Darbietung der Oper „Lucia di Lammermoor“ erwartet. Musikalischer Höhepunkt zur Adventszeit ist in Dresden traditionell die Intonation des Weihnachtsoratoriums von Bach in der Frauenkirche, der auch Sie beiwohnen werden. Kultureller Hochgenuss ist auf dieser Reise also garantiert, ebenso bei einem Ausflug nach Meißen. Passend dazu übernachten Sie im historischen und luxuriösen Taschenbergpalais.

Tag

Programm

07.12.

Individuelle Anreise nach Dresden

Am Abend Konzeraperitif im Hotel 

Um 19.30 Uhr Konzertbeginn im Kulturpalast Dresden

08.12.

Stadtrundfahrt am Vormittag

Zeit zur freien Verfügung bis zum Abend

Operndinner im Hotelrestaurant "Intermezzo"

Spaziergang zur Semperoper  – Oper "Lucia di Lammermoor"

09.12.

Besichtigung des Meißener Doms und der Albrechtsburg (außen) sowie Porzellanmanufaktur Meißen

Mittagessen im Restaurant "Vincenz Richter" mit anschließender Alststadtführung

Rückfahrt zu Ihrem Hotel mit anschließendem Spaziergang am Abend zur Frauenkirche mit Aufführung des Weihnachtsoratoriums

10.12.

Check-Out nach dem Frühstück

Besichtigung der Gemäldegalerie Neuer Meister und Skulpturensammlung im Albertinum

Individuelle Heimreise