040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Blick auf das Bode-Museum, Berlin Lizenz: © Boris Stroujko - Shutterstock.com
 Lizenz: © berlin2020 - fotolia.com

Deutschland

Das alte und neue Berlin

Kulturreise vom 31. Januar bis 3. Februar 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 895,-

Auf einen Blick
  • Bahnfahrt 1. Klasse inkl.
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne Hotel Adlon Kempinski Berlin mit Gourmetfrühstück

Ihre Reise

Es ist die erste Adresse der Hauptstadt: das legendäre Luxushotel Adlon Kempinski Berlin. Internationale Staatsgäste und Stars geben sich hier regelmäßig die Klinke in die Hand. Schräg gegenüber von Berlins weltbekanntem Wahrzeichen gelegen, dem Brandenburger Tor, genießt das renommierte Gästehaus Weltruf.  „Adlon oblige“ – Adlon verpflichtet, lautet das Credo des Eleganz und Genuss vereinenden Hauses mit seinen äußerst komfortabel ausgestatteten Zimmern. Damit knüpft das 1997 wiedereröffnete Hotel an die Tradition des historischen Adlon an und steht dadurch gleichermaßen für das alte und das neue Berlin, jene verschiedenen Seiten der Hauptstadt, die Sie auf mehreren Touren entdecken. Sie sehen unter anderem den Gendarmenmarkt, das Regierungsviertel, den Kurfürstendamm und den Reichstag. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Ausflug in die berühmte Schlösser- und Parklandschaft von Sanssouci in Potsdam.

Tag

Programm

1. Tag, 31.01.

Anreise nach Berlin
Stadtrundgang Altes und Neues Regierungsviertel

Nach der Bahnfahrt von Ihrem jeweiligen Heimatort in die deutsche Hauptstadt und der Ankunft am beeindruckenden Berliner Hauptbahnhof, der 2006 eröffnet wurde, geht es mit dem Transferbus direkt zu Ihrer Unterkunft: dem legendären Luxushotel Adlon Kempinski Berlin, die erste Adresse der Stadt direkt am Pariser Platz. Dort stimmt ein Begrüßungssekt auf diese exklusive Hauptstadtreise ein.
Berlin, nur wenige Städte haben eine Vergangenheit so Geschichtsträchtig, wie die der deutschen Hauptstadt. Das historische Zentrum mit Altem und Neuen Regierungsviertel lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden. Ein professioneller Guide nimmt Sie mit auf eine spannende Route vorbei an Denkmälern, Wahrzeichen und moderner Architektur der neuen Regierungsgebäude. Das Hotel Adlon befindet sich bereits mitten im Regierungsviertel umgeben von der französischen, britischen und amerikanischen Botschaft, so dass die Tour direkt vom Hotel starten kann. Nach ca. drei informativen und spannenden Stunden endet die Tour am Reichstagsgebäude am Platz der Republik.
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag, 01.02.

Stadtrundfahrt Berlin Highlights

Vom Hotel aus starten Sie mit dem Bus entlang Berlins Prachtboulevard „Unter den Linden“ zum Gendarmenmarkt. Der schönste Platz der Stadt mit Karl Friedrich Schinkels Schauspielhaus sowie dem deutschen und französischen Dom befindet sich ganz in der Nähe zum geschichtsträchtigen Bebelplatz, auf dem sich das Mahnmal gegen die Bücherverbrennung sowie die Staatsoper und die juristische Fakultät der Humboldt-Universität befinden.

Mit dem Bus fahren Sie Richtung Museumsinsel, einer Spreeinsel, die fünf weltberühmte Museen beherbergt. Ein kurzer Blick auf den Berliner Dom, schon geht es weiter zum alten Zentrum Ost-Berlins, dem Alexanderplatz mit seinem Fernsehturm.

Ihr Weg führt uns dann vorbei am Nikolaiviertel, dem ältesten Siedlungsviertel der Stadt zum Checkpoint-Charlie, dem legendären Grenzübergang zwischen dem Amerikanischen und Sowjetischen Sektor, an dem mehrmals Weltgeschichte geschrieben wurde.

Nun machen Sie sich auf in das alte Zentrum West-Berlins, auf dessen Weg wir die individuell gestalteten Botschaftsgebäude mit ihren eigenen Geschichten passieren. Vorbei am Bahnhof Zoo sehen Sie schon kurze Zeit später die Gedächtniskirche, das Mahnmal für den Frieden. Nach einem Abstecher auf den Kurfürstendamm, dem Inbegriff für Großstadtflair und Einkaufswünsche, fahren Sie Richtung Regierungsviertel, wo Sie auf der Straße des 17. Juni die „Gold-Else“ bewundern können, wie die Berliner liebevoll die vergoldete Bronzeskulptur der Siegesgöttin Viktoria auf der Siegessäule getauft haben. Vorbei am Schloss Bellevue und über die Spree, steigen Sie dann am Bundeskanzleramt aus und gehen über den Platz zum Reichstag, um von außen das Zentrum des politischen Wirkens zu betrachten, das gleichzeitig eines der architektonischen Meisterwerke der jüngeren Geschichte sein eigen nennt – die große gläserne Kuppel umrahmt vom klassizistischen Gebäudeensemble. Vor dem Reichstag endet nun Ihre Stadtfrundahrt. Hier beginnt Ihre Führung durch das Reichstagsgebäude*. Von einem fachkundigen Guide erfahren Sie interessante Details über die Geschichte des Bauwerks und die Entwicklung des Parlamentarismus in Deutschland von seinen Anfängen bis heute. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag, 02.02.

Potsdam – das Versailles des Nordens

Die kleine Stadt Potsdam, die auch das Versailles des Nordens genannt wird, erreicht man von Berlin aus in einer knappen Stunde mit dem Bus. Begleitet von einem fachkundigen Guide werden Sie bereits auf dem Weg nach Potsdam über die geschichtlichen Hintergründe und die zahlreichen Attraktionen der Stadt informiert.

Potsdam wurde von den Preußen als Sommerresidenz im 18. und 19. Jahrhundert genutzt und bietet viele interessante Orte für Gäste aus der ganzen Welt. Zu den bekanntesten Attraktionen gehören das Schloss Sanssouci mit dem Schlosspark und der historische Stadtkern.
Machen Sie einen Spaziergang durch den weltberühmten Park Sanssouci mit seiner prächtigen Fontäne im Zentrum, und genießen Sie die seit über 250 Jahren bestehende hohe Gartenkunst mit den Werken der fähigsten Architekten und Bildhauer ihrer Zeit. Mit dem Bus fahren Sie anschließend in die Altstadt Potsdams. Von Ihrem Guide erfahren Sie wissenswertes zur Geschichte Potsdams und bekommen eine kleine Orientierungstour durch den historischen Kern der Stadt. Nach Erkundung des Holländische Viertels mit seinem kleinen Geschäften und Cafés bringt Sie der Bus wieder direkt zum Hotel. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

4. Tag, 03.02.

Rückreise

Es erfolgt der Transfer zum Hauptbahnhof, von wo aus Sie die Heimreise mit der Bahn antreten.

Ihr Hotel:

Es ist eine der ersten Adressen in Berlin und Deutschland: das Hotel Adlon Kempinski Berlin direkt am Brandenburger Tor. Bedeutende Politiker, Künstler, Sportler und Wirtschaftsfunktionäre gehen hier ein und aus. Das Adlon Kempinski gehört zu den besten und bekanntesten Luxushotels der Welt. Lorenz Adlon, der berühmte Hotelier, erfüllte sich 1907 seinen Traum und baute am Brandenburger Tor „sein“ Hotel, das in den 20er-Jahren Weltruhm erlangte. Während des Zweiten Weltkrieges als Lazarett genutzt, blieb es bis kurz vor Kriegsende nahezu unbeschädigt, ehe es aufgrund eines Brandes Anfang Mai 1945 größtenteils zerstört wurde. Zu DDR-Zeiten war im erhalten gebliebenen Flügel ein Hotel der DDR-Handelsorganisation HO untergebracht. Anfang der 70er-Jahre zog eine Lehrlingsschule in den Restbau ein. Endgültig abgerissen wurden die Ruinen 1984. Seit 1997 präsentiert sich das Hotel an seinem ursprünglichen Standort wieder in seinem alten, prachtvollen Glanz. Damit lebt auch das Credo „Adlon verpflichtet“ wieder auf. Überzeugen Sie sich selbst von dem einzigartigen Flair und der mondänen Innenausstattung des Hauses.

Das Haus verfügt über 307 Zimmer, 78 Suiten, 3 Restaurants und 2 Bars. Die für Sie reservierten ca. 35 qm großen Executive Zimmer mit Lage zum ruhigen Innenhof sind u.a. mit Kingsize-Bett, Flachbildfernseher,  Sesseln, Schreibtisch, Safe in Laptop-Größe und einer Nespresso-Maschine ausgestattet. Ihr Badezimmer verfügt über eine separate Dusche, Badewanne und WC. Mit seinen 900 qm, verteilt auf drei Etagen, lädt der exklusive Adlon Spa by Resense mit Pool und Sauna seine Gäste zum Verweilen und Entspannen ein. Außerdem verfügt das Haus über ein Fitnesscenter.