040 710091 18
sz-leserreisen@hanseatreisen.de
Mo. - Fr. von 9.00 - 18.00 Uhr
Freuen Sie sich auf die Fahrt mit dem Gotthard Panorama Express Lizenz: Dominik Bär
Schiffsfahrt über den Vierwaldstättersee Lizenz: Peter Pfeiffer

Schweiz

Schönheiten des Tessins

Frühling am Luganersee mit Gotthard Panorama Express
vom 19. bis 25. Mai 2019

Pro Person abPreis inkl. MwSt.

  € 1.695,-

Auf einen Blick
  • Bahnfahrt 1. Klasse ab/bis München
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive
  • Qualifizierte, ortskundige Deutsch sprechende Reiseleitung

Ihre Reise

Das Tessin war schon immer ein Schnittpunkt der Kulturen. Das italienische Dolce-far-niente vermischt sich mit helvetischem Fleiß und der berühmten Pünktlichkeit und bringt so eine ganz eigene Kultur hervor. Sie verbringen traumhafte Tage in Lugano – herrlich am gleichnamigen See gelegen und allein der Landschaft und des milden Klimas wegen eine Reise wert. Hier schmeckt der Cappuccino bereits italienisch, aber die Züge fahren immer noch nach dem Schweizer Uhrwerk. Neben Ausflügen in die nähere Umgebung, gehört auch ein Besuch der Kantonhauptstadt Bellinzona zum Programm. Aufgrund der strategisch hervorragenden Lage im Zentrum der italienischen Schweiz, an den großen Alpenübergängen des Gotthard, Lukmanier und des San Bernardino, ist die Besiedlungsgeschichte der
Region durch Gräberfunde bereits seit der Bronze-und Eisenzeit belegt. Und, apropos Gotthard, den krönenden Abschluss Ihrer Reise bildet eine Fahrt mit dem Gotthard Panorama Express nach Luzern, wo Sie zum Ausklang noch eine Nacht verbringen.

Tag

Programm

1. Tag, 19.05.

Anreise nach Lugano/Schweiz

Sie reisen ganz bequem von München in der 1. Klasse nach Lugano. Ihre Schweizer Reiseleitung erwartet Sie zum Begrüßungsaperitif, bevor Sie Ihr Zimmer im Continental Parkhotel beziehen. Abendessen im Hotel.

2. Tag, 20.05.

Lugano und Monte Bré

Nach Ihrem Frühstück im Hotel erwartet Sie Ihre örtliche Reiseleitung zum geführten Bummel durch die
heimliche Hauptstadt des Tessins. Bestaunen Sie das wundervolle Fresko in der Kirche Santa Maria degli
Angioli, das 1529 von Bernardino Luini geschaffen wurde und als berühmtestes Renaissancefresko der
ganzen Schweiz gilt. Gleich nebenan beginnt der vor wenigen Jahren umgebaute und neu errichtete Komplex des MASI – Museo d’arte della Svizzera italiana. Die Banca del Gottardo wurde 1982-1988 nach Plänen des berühmten Architekten Mario Botta erbaut. Das moderne Gebäude gilt als typisches Beispiel der Architektur dieses großen Tessiner Meisters. Am Nachmittag unternehmen Sie die Fahrt auf den Monte Bré, den Hausberg, der die Stadt von Cassarate aus überragt. Genießen Sie die Aussicht von der Sonnenterrasse bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein. Abendessen im Hotel.

3. Tag, 21.05.

Auf den Spuren von Hermann Hesse

Frühstück im Hotel. Das Dorf Montagnola beherbergt das Museum des Schriftstellers Hermann Hesse
und gibt einen Einblick in das Schaffen des Künstlers, der hier im Tessin immer öfter auch zum Pinsel griff,
um die einzigartige Landschaft einzufangen. Nach dem Museumsbesuch ist Zeit für einen Spaziergang
auf Hermann Hesses Spuren. Am Nachmittag fahren Sie nach Morcote und können den Parco Scherrer
besuchen. Der Textilhändler sammelte Kunstgegenstände, die er inmitten der herrlichen Pflanzenwelt
aus Zedern, Pinien, Palmen und chinesischen Magnolien aufstellte. Aber auch ein Bummel durch den
Ort zu Füßen der Kirche Santa Maria del Sasso ist lohnenswert. Abendessen im Hotel.

4 Tag, 22.05.

Bellinzona

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen Sie eine Bahnfahrt nach Bellinzona, wo Sie am Bahnhof
Ihre örtliche Reiseleitung zum Stadtrundgang erwartet. Der Rundgang durch die Altstadt beginnt
an der Piazza del Sole. Patrizierhäuser mit Granitportalen, Rathaus, das ehemalige Ursulinenkloster
und die Kirche Collegiata mit der imposanten Fassade zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
Doch was wäre Bellinzona ohne die unvergleichliche Pracht seiner trutzigen Burgen? Sie erzählen Jahrhunderte der Geschichte, von Römern und Langobarden, von Schweizer und Mailänder Herren. Lohnenswert ist der Aufstieg zum Castelgrande oder zum Castello di Montebello in jedem Fall, denn neben der grandiosen Aussicht auf die Stadt können die Burgen natürlich auch von innen besichtigt werden. Anschließend ist Zeit, in einem der Restaurants einkehren, bevor Sie am Nachmittag nach Lugano zurück fahren.

5. Tag, 23.05.

Tag zur freien Verfügung – Ausflug Monte Generoso (zusätzlich nur vorab buchbar)

Frühstück im Hotel. Wer an diesem optionalen Ausflug teilnimmt, fährt heute per Bahn nach Capolago.
Hier erwartet Sie die Bergbahn zur 40-minütigen Fahrt durch unberührte Natur zur Bergstation „Vetta“ auf 1704 m.ü.M., von wo sich ein wunderbarer Panoramablick auf Seen und Alpen eröffnet. Hier oben auf dem Monte Generoso überleben übrigens seit der letzten Eiszeit seltene Tier- und Pflanzenarten, die man andernorts nicht mehr findet. Den Besucher erwartet seit 2017 das vom Tessiner Stararchitekten Mario Botta entworfene „Fiore di pietra“. Im Inneren der weithin sichtbaren „Blume“ finden Sie neben der Ausstellung der Bergbahn auch zwei Restaurants. Rückfahrt nach Lugano am Nachmittag. Abendessen im Hotel.

6. Tag, 24.05.

Fahrt mit dem Gotthard Panorama Express

Frühstück im Hotel. Freuen Sie sich auf die Fahrt im Panoramawagen auf der sagenumwobenen Gotthardroute in die Zentralschweiz. Die Fahrt bietet die schönste Art, ein besonderes Gebiet der Alpen zu entdecken. Die Strecke überzeugt durch einmalige Aussichten und hält ein außerordentliches Wechselspiel aus Brücken und Kehrtunnel zwischen Natur und Technik. Schlag auf Schlag wechselt die Szenerie – von Palmen und Steinhäusern in der Südschweiz zu knorrigen Tannen und Fichten im Alpengebiet. Es erwartet sie eine besondere Panoramafahrt durch die Wiege der Schweiz. Genießen Sie den Komfort des Zuges und das beeindruckende Panorama auf dieser Strecke. Anschließend schiffen Sie auf ein charmantes Ausflugsboot ein, um über den gesamten Vierwaldstättersee von Flüelen nach Luzern zu kreuzen. An Bord wird Ihnen ein leichtes Mittagessen serviert. Im Anschluss beziehen Sie ihr neues Domizil für die kommende Nacht im Hotel Continental Park. Ihr Gepäck erwartet Sie schon. Abendessen im Hotel.

7. Tag, 25.05.

Rückreise

Nach dem Frühstück im Hotel und einem geruhsamen Vormittag, verabschieden Sie sich von der Schweiz. Sie fahren per Bahn 1. Klasse zurück nach München.

Ihr Hotels:

Continental Parkhotel in Lugano

Das Continental Parkhotel Lugano ist ein historisches Hotel. Es wurde etappenweise zwischen
1870 und 1906 von der Familie Hirth-Wyss und anschließend von Herrn Johann Helmsauer gebaut.
Im Jahr 1912 wurde das Hotel von Josef Fassbind, dem Urgrossvater des jetzigen Besitzers, gekauft und
seitdem von der Familie mit großem Engagement und Liebe zum Gast geführt. Dank der vollständigen
Renovierung der Gebäude, die zwischen 2006 und 2010 stattgefunden hat, ist es gelungen den Wunsch nach modernem Komfort mit den historischen Charakter des Hotels in Einklang zu bringen. Hermann Hesse ist 1919 im Continental Parkhotel zu Gast und schreibt seinen ersten Roman im Kanton Tessin: Klein und Wagner. Schon in diesem ersten Roman ist eine starke Beziehung zu den Landschaften und zu der Kultur des Kanton Tessins zu spüren, eine Beziehung, die für sein ganzes Leben eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration sein wird.

Continental Park in Luzern

Eine Nacht verbringen Sie in dem stilvollen und herrlich gelegenem Hotel Continental Park in Luzern.
Das Hotel befindet sich nur ca. 400 m vom Vierwaldstättersee und rund 500 m von der schönen Altstadt entfernt. So können Sie auch während eines Kurzaufenthalts einen schönen Eindruck von Luzern erhalten. 92 komfortable und geschmackvoll eingerichtete Zimmer, die mit kabellosem Internet, einem Home Entertainment System, Bügelmöglichkeiten, Jalousien und einer iPod-Docking-Station laden zum Wohlfühlen ein. Die Zimmer bieten offene Badezimmer mit einer Badewanne, einer Dusche und kostenlosen Pflegeprodukten.